die übersicht
 

 

 

 

Paronis Bio-Robinienhonig

 

Die Robinienbäume blühen während kurzer Zeit wild im Tessin, genauer im Locarnese, an der Bahnlinie am linken Seeufer nach Luino. Wenn die Robinien blühen, stehen Tausende von Bienenvölker in den Laubbäumen. Allerdings ist die Blütezeit je nach Witterung sehr kurz, in manchen Jahren zu kurz für eine reichhaltige Nutzung.

 

Die Robinie ist ein sommergüner Baum, der bis zu 25 Meter hoch wird und einen Stammdurchmesser von einem Meter erreicht. Im Spätfrühling entwickeln sich duftende weisse Blüten. Die Gewöhnliche Robinie (Robinia pseudoacacia) – sie wird auch Falsche Akazie, Scheinakazie oder Silberregen genannt – hat wenig Arten und gehört zur Unterfamilie der Schmetterlingsblütler in der Familie der Hülsenfrüchtler.

 

Der Robinienhonig ist ein reiner heller Blütenhonig mit einem derart geringen Anteil an Traubenzucker, dass er sehr langsam kandiert. Wenn Marco Paroni je nach Klima und Blütezeit nicht mit eigenen Völkern ins Tessin wandert und dort Standorte besetzt, übernimmt er seinen Robinienhonig von Tessiner Kollegen, die mit gleich hohen Qualitätsvorgaben produzieren wie er.

 

Der Bio-Robinienhonig suissebio von Paroni kostet im Glas zu 250 g im Online-Hofladen wie im Fach- und Biofachhandel Fr. 11.50, das Glas zu 500 g Fr. 18.50. Bei Online-Bestellungen kommen die Versandspesen dazu. Klicken Sie hier zum Bestelltalon.

 

 

 

 
 
 
 

 

Link Facebook